Dienstag, 29. Mai 2012

Health Initiative VOGUE



Wer die aktuelle Juni-Ausgabe der VOGUE in den Händen hatte, hat mit Sicherheit bereits den Artikel über die neu ins Leben gerufene "Health Initiative" gelesen. Meiner Meinung nach ein erster & vor allem entscheidender Schritt in die richtige Richtung! Die folgenden Grundsätze werden ab den Juni Ausgaben in insgesamt 19 Ländern berücksichtigt:




1. Wir arbeiten grundsätzlich nicht wissentlich mit Models, die unter 16 Jahre alt sind oder an Essstörungen leiden. Es soll ausschließlich mit Models zusammengearbeitet werden, die, objektiv betrachtet, gesund sind und dazu beitragen, ein gesundes Körperbild zu fördern.
2. Bei Castings, Fashion Shows und Werbekampagnen sollen die Personalausweise der Models überprüft werden, um sicherzustellen, dass nur Models beschäftigt werden, die älter als 16 sind.
3. Wir werden die Einrichtung von Patenschaften/Mentoren-Programmen fördern, bei denen erfahrene Models jüngeren Models beratend zur Seite stehen. Außerdem werden wir dabei helfen, branchenweit das Bewusstsein durch Aufklärung zu erhöhen, wie es auch Teil der Gesundheitsinitiative des CFDA ist.
4. Wir wollen daran mitwirken und dazu auffordern, dass Backstage bei Fashion-Shows und Foto-Produktionen gesundheitsbewusste Arbeitsbedingungen gegeben sind. Wir werden Model-Agenten dazu anhalten, junge Models nicht unverhältnismäßig lange arbeiten zu lassen.
5. Wir werden Designer bitten, die Folgen unrealistisch kleiner Mustergrößen ihrer Kleidung zu bedenken, welche die Auswahl an Frauen, die ihre Mode tragen können, begrenzt und den Einsatz extrem dünner Models begünstigt.
6. Wir werden nicht nur in den VOGUE Magazinen verstärkt die Botschaft eines gesunden Körperbildes verbreiten, sondern bei jeder sich uns bietenden Gelegenheit, bei der wir unseren Einfluss geltend machen können.





Ich bin gespannt, was sich von diesen Grundsätzen letzen Endes alles verwirklichen lässt.

Vielleicht magst du auch folgendes

9 Kommentare

  1. Endlich wird etwas unternommen (:
    Finde ich große klasse.
    Natürlich hoffe ich, dass sich davon sehr viel verwirklichen lässt. Die Idee ist gut hoffen wir die Umsetzung auch.

    Juls <3
    Italy
    http://weltaussagen.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  2. Ich find das super. Ein Shcritt in die richtige Richtung :) Dann kann man auch besseren Gewissens so viel Geld für eine ZEitschrift ausgeben ;)
    Lilly x

    AntwortenLöschen
  3. Das sind gute Ansätze, hoffentlich wird das auch alles umgesetzt und nützt was.

    AntwortenLöschen
  4. wow, dein Blog ist echt hamma! Selten so nen tollen Blog gesehen!

    AntwortenLöschen
  5. tolle Ansätze :)

    Liebe Grüße,
    yoooungandfree.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich richtig interessant an und ich bin gespannt, wie die Umsetzung aussehen wird. Obwohl ich sagen muss, dass ich in der Vogue noch nie Magermodels gesehen habe. Sondern nur auf Laufstegen und über private Modelbilder, also nicht retuschierte. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr guter Ansatz! Die Brigitte (ja, ich weiß... lahmes Heft..aber immerhin) macht ja schon länger die Aktion "Ohne Models" und knipst ganz normale (hübsche) menschen, die sich nicht foltern um andere Models auszustechen. Mich irritiert nur ein wenig das Cover, zeigt es doch eine ungesunde Bräune der Haut, die zwar im Sommer erwünscht und normal ist, aber mir einen Tick ZU dunkel. Hautkrebsrisiko.

    Trotzdem gut, dass Du auf das Heft aufmerksam gemacht hast. Ich lese schon lange keine Zeitschriften mehr wo kein DIY enthalten ist, denn wozu gibt es Blogs wie dieses? :-)

    Viele Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen

Get in touch: info@vifer-photography.com

Leave me a sweet & small note: